20Aug

Jens Voigt schickte Schüler:innen auf die Strecke am Olympiastadion

Die Mädchen und Jungen konnten mit der Etappenfahrt das Flair einer kleinen Tour-de-France erfahren und Jens Voigt, Deutschlands erfolgreicher Ex-Profi und Eurosport-Kommentator, schickte sie dabei ganz persönlich auf die Strecken am Olympiastadion. Das Olympiastadion befinden sich quasi vor der Haustür von Jens Voigt. Möglich machten die Tour auch zahlreiche Mitglieder der Berliner Radsportvereine und Partner verschiedener Unternehmen. Im Organisationsteam engagierten sich unter anderem Ex-Weltmeister Robert Förstemann und WM-Medaillengewinner Andreas Müller. Der Berliner Radsport Verband ist mit der Tour de Berlin – Internationales Youngsters Race das erste von der Rapha-Foundation geförderte Projekt in Deutschland. Sie wurde 2019 gegründet, mit der Mission, dem Radsport und Radsportler:innen eine bessere Zukunft aufzubauen.

 

Die nächste Generation von Radsportler:innen konnte nun am Wochenende in Berlin angefeuert werden. Die Kids kämpften, ähnlich den Großen, um Pokale, Medaillen und das Gelbe Trikot für den Gesamtsieger und die Gesamtsiegerin. Vielleicht fand sich hier ein künftiger Tadej Pogacar, der als Schüler ebenfalls bei der Tour in Berlin am Start war.

 

Foto-Copyright: BRV/Andreas Stenzel

 

Weiterführende Informationen:

 

de_DEGerman