19Aug

Heuer Radsport ist Partner der “Tour de Berlin – Internationales Youngsters Race”

Ehemalige “Internationale kids tour in Berlin” ist nun die “Tour de Berlin – Internationales Youngsters Race

Im Jahr 1993 startete die Internationale kids tour in Berlin.

Der Gründer Jens-Holger Mey wollte mit dem sportlichen Wettkampf der Kinder aus vielen Nationen, ein Zeichen für Völkerverständigung setzen. Die Tour entwickelte sich schnell zum Anziehungspunkt junger Sportler:innen aus ganz Deutschland und vielen europäischen Ländern. In den Medien erhielt sie bald den Beinamen „Tour de France der Kinder“.

Eine weitere Nachwuchsrundfahrt in Berlin war die Tour de Berlin, die seit 2001 als Nachfolgerin der Berliner Vier-Etappenfahrt durchgeführt wurde. Bei dieser Tour wurden Weltranglistenpunkte in der Klasse U23 vergeben.

Die Tour de Berlin – Internationales Youngsters Race setzt mit der Karl-Marx-Allee, den Straßen am Olympiastadion und dem Flughafen Tempelhof auf attraktive Veranstaltungsorte. Der neue Name “Tour de Berlin – Internationales Youngsters Race” verbindet die Traditionen der kids-tour und der U23-Etappenfahrt.

2022 soll der Start in eine weitere nachhaltige Entwicklung der Tour für die jungen Sportler:innen sein.

 

Wir sind stolzer Teil der Tour de Berlin! Allez – Allez!

Heuer Radsport unterstützt aktiv die Nachwuchsförderung des Radsports.

Ein wesentliches Ziel bei der Nachwuchsarbeit und -förderung ist für uns die Gleichberechtigung. Wir setzen uns aktiv dafür ein, dass die weiblichen und männlichen Klassen voneinander getrennt gewertet werden und dass die Siegerprämien in der weiblichen Klasse und der männlichen Klasse gleichgestellt sind. Danach sollen die Prämien, wie dies von der Radsportjugend empfohlen wurde, den Starterzahlen angepasst werden.

Die Siegprämie darf nach unserer Überzeugung nicht alleine durch die Anzahl der Starter im Rennen der jeweiligen Klassen bewertet oder berechnet werden.

de_DEGerman